Mittwoch, 8. September 2010

Ortsmuseum 2010: Jagdwesen rund um Weiach

Wie jedes Jahr im Herbst öffnet das Ortsmuseum Weiach auch dieses Jahr seine Türen zur traditionellen Jahresausstellung. Für zwei Halbtage im September wird das Liebert-Haus herausgeputzt und in den drei oberen Kammern die jährlich wechselnde Ausstellung präsentiert.

Dieses Jahr steht das Jagdwesen im Fokus - passend zur Jahreszeit. Die beiden auf Gemeindegebiet zuständigen Jagdgesellschaften Endberg und Sanzenberg sowie die Ortsmuseumskommission laden auf den 19. und 26. September zu einer Dokumentation über Jagd und Wild ein.

Und selbstverständlich muss man den Ort geistiger Anregung auch nicht mit trockener Kehle und knurrendem Magen verlassen. Die Stube wird zur Gaststube. Auch das hat Tradition - dank der emsigen Mitglieder der Ortsmuseumskommission und ihren Familien.

Quelle
  • Mitteilungen für die Gemeinde Weiach, September 2010 - S. 20.

1 Kommentar:

WG(n) hat gesagt…

Sabrina Meier vom Zürcher Unterländer schreibt in der Ausgabe vom 14.9. über die Ausstellung: «Wir knallen nicht einfach Tiere ab», lautet der PR-mässig etwas waghalsige Titel. Der Lead erklärt die Veranstaltung schon etwas positiver: «Am 19. und 26. September bietet das Ortsmuseum Weiach Einblick in die Welt der Jäger. Darum entsteht im Museum ein kleiner Wald, und der Wildschweinschüblig wartet auch schon.»