Montag, 27. August 2007

Urkundenbücher und Quellensammlungen

Manchmal werde ich gefragt, wo ich denn all die Details für die Weiacher Geschichte(n) her hätte. Die Antwort: Aus ganz unterschiedlichen Quellen. Mündlichen wie schriftlichen.

Letztere sind in gut sortierten zürcherischen Bibliotheken jedermann zugänglich. Deshalb poste ich hier einmal eine Liste sämtlicher Urkundenbücher, die Einträge zu Weiach enthalten.

Sortiert ist die Liste nach dem ersten Erscheinungsdatum des ältesten Bandes in der jeweiligen Reihe - nicht (wie sonst üblicher) nach Autoren- oder Titelnamen.
  • Nüscheler, A.: Die Gotteshäuser der Schweiz. Historisch-antiquarische Forschungen. Zweites Heft: Bisthum Constanz. Erste Abtheilung: Archidiakonate Breisgau, Klettgau, vor dem Schwarzwald und Thurgau. Zürich, 1867. [Bisthum Constanz in Heft 2-3, Zürich 1864–1873. Fortsetzung in: Der Geschichtsfreund 39–48 (1884–1893)].
  • Strickler, J. (Hrsg.): Actensammlung zur schweizerischen Reformationsgeschichte in den Jahren 1521-1532 im An­schluss an die gleichzeitigen eidgenössischen Abschiede. Zürich, 1878-1884.
  • Egli, E. (Hrsg.): Actensammlung zur Geschichte der Zürcher Reformation in den Jahren 1519-1533. Zürich, 1879.
  • Oechsli, W.: Quellenbuch zur Schweizergeschichte. Winterthur, 1885.
  • Strickler, J.: Amtliche Sammlung der Acten aus der Zeit der Helvetischen Republik (1798-1803). 16 Bände. Bern, 1886 bis Freiburg, 1966.
  • Urkundenbuch der Stadt und Landschaft Zürich. Antiquarische Gesellschaft in Zürich (Hrsg.). Zürich, 1888-1957. (Band 4, 1896; Band 5, 1900/01; Band 6, 1903; Band 8, 1909/11; Band 9, 1915; Band 10, 1916; Band 11, 1917; Band 12, Nachträge I, 1939; Band 13, Nachträge II, 1957)
  • Regesta Episcoporum Constantiensium [REC]. Regesten zur Geschichte der Bischöfe von Con­stanz von Bubulcus bis Thomas Berlower, 517-1496. Zweiter Band: Innsbruck, 1894; Dritter Band: Innsbruck, 1913.
  • Thommen, R. (Hrsg.): Urkunden zur Schweizer Geschichte aus österreichischen Archiven. Erster Band, 765-1370. Basel, 1899; Zweiter Band, 1371-1410. Basel, 1900; Dritter Band, 1411-1439. Basel, 1928. (Band 4 und 5 keine Einträge zu Weiach)
  • Habsburger Urbar. In: Quellen zur Schweizer Geschichte. Bände 14, 15/1, 15/2. Basel, 1904.
  • Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen. XVI. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Argau Erster Teil: Stadtrechte. Dritter Band: Die Stadtrechte von Kaiserstuhl und Klingnau; bearbeitet und herausgegeben von Dr. Friedrich Emil Welti. Arau, 1905.
  • Hauser, K. (Hrsg.): Die Chronik des Laurencius Bosshart von Winterthur, 1185-1532. Quellen zur schweizerischen Reformationsgeschichte, Band 3. Basel, 1905.
  • Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen. I. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Zürich. Erster Teil: Offnungen und Hofrechte. Erster Band: Adlikon bis Bertschikon, bearbeitet und herausgegeben von Robert Hoppeler. Arau, 1910. (Bachser Offnung von 1509)
  • Forrer, L. (Hrsg.); Gagliardi, E.: Die sog. Waldmannschen Spruchbriefe. Nach den Originalen des Zürcher Staatsarchives. Zürich, 1927.
  • Quellenwerk zur Entstehung der Schweizerischen Eidgenossenschaft : Urkunden, Chroniken, Hof­rechte, Rödel und Jahrzeitbücher bis zum Beginn des XV. Jahrhunderts / mit Unterstützung der Bundesbehörde und der V Inneren Orte hrsg. von der Allgemeinen Geschichtforschenden Gesell­schaft der Schweiz. Aarau, 1933-1975. (Abt. 2, Bände 2 und 3).
  • Hegi, F.: Der Glückshafenrodel des Freischiessens zu Zürich 1504. Zürich, 1942.
  • Feger, O.: Das älteste Urbar des Bistums Konstanz, angelegt unter Bischof Heinrich von Klingenberg. Untersuchungen und Textausgabe. Quellen und Forschungen zur Siedlungs- und Volkstumsgeschichte der Oberrheinlande. 3. Band. Karlsruhe, 1943.
  • Kläui, P.: Urbare und Rödel von St. Blasien, Einsiedeln, Engelberg, Fraumünster in Zürich, der Herren von Hallwil und Hünenberg und des Bistums Konstanz. Als: Quellenwerk zur Entstehung der Schweize­rischen Eidgenossenschaft. Abt. 2, Urbare und Rödel ; Band 2. Aarau, 1943.
  • Kläui, P.: Rödel von Luzern (Kloster im Hof und Stadt), Muri und Rathausen und der Herren von Rinach; Nachträge. Als: Quellenwerk zur Entstehung der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Abt. 2, Ur­bare und Rödel ; Band 3. Aarau, 1951.
  • Kläui, P.: Die Urkunden des Stadtarchivs Kaiserstuhl. Aargauer Urkunden, Band XIII, Kaiserstuhl. Aarau, 1955.
  • Die Steuerbücher von Stadt und Landschaft Zürich des XIV. und XV. Jh. Bd. 8. Zürich, 1958.
  • Urbare und Rödel der Stadt und Landschaft Zürich – von den Anfängen bis 1336. Schnyder, Werner (ed.), Hrsg. Antiquarische Gesellschaft in Zürich. Zürich, 1963.
  • Gagliardi, E.; Forrer, L.: Katalog der Handschriften der Zentralbibliothek Zürich, Band II: Neuere Handschriften seit 1500 (Ältere schweizergeschichtliche inbegriffen). Zürich, 1982.
  • Urkundenregesten des Staatsarchivs des Kantons Zürich 1336-1460. 7 Bände. Zürich, 1987-2007. Band 1: 1336-1369. Zürich, 1987 (Brupbacher, D.; Eugster, E.); Band 2: 1370-1384. Zürich, 1991 (Lassner, M.); Band 3: 1385-1400. Zürich, 1996 (Amacher, U.; Lassner, M.) [keine Einträge zu Weiach]; Band 4: 1401-1415. Zürich, 1999 (Amacher, U.; Niederhäuser, P.); Band 5: 1416-1430. Zürich, 2002 (Niederhäuser, P.); Band 6: 1431-1445. Zürich, 2005 (Sieber, Ch.); Band 7: 1446-1460. Zürich, 2007 (Sieber, Ch.).
  • Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen. I. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Zürich. Neue Folge. Zweiter Teil: Rechte der Landschaft; Erster Band: Das Neuamt; Aarau, 1996. (Als Fak­si­mile und ohne weiteren Kommentar in den Mitteilungen für die Gemeinde Weiach veröffentlicht wurden die Nr. 176-180, 183-185, 189, 190, 196 und 197.).
  • Braun, J. W.: Urkundenbuch des Klosters Sankt Blasien im Schwarzwald. Von den Anfängen bis zum Jahr 1299. Bearbeitet von Johann Wilhelm Braun. Stuttgart, 2003 (Veröffentlichungen der Kom­mission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg Reihe A Quellen 23. Band Teil I
  • Staatsarchiv des Kantons Zürich (Hrsg.): Archivführer der Zürcher Gemeinden und Kirchgemeinden sowie der städtischen Vororte vor 1798. Zeugnisse zürcherischer Gemeinde-, Verwaltungs- und Rechtskultur im agrarischen und kirchlichen Zeitalter [Bearb.: alt Staatsarchivar O. Sigg; Abk.: Gemeindearchivführer] Zürich, 2006 – Weiach: S. 112-113.
[Veröffentlicht am 22. September 2007]

Keine Kommentare: