Montag, 15. August 2011

Abgebrannt: Das Haus des Weberliheiri

Heute vor 50 Jahren traf Weiach ein Ereignis der feurigen Art. Es brannte in der Chälen. Und zwar dort, wo sich heute die Kreuzung mit der Stockistrasse befindet. Walter Zollinger berichtet in seiner Jahreschronik 1961:

«Am 15. August brannte das alte Häuschen des "Weberliheiri", das unbewohnt war, gänzlich nieder. Grund: zeuseln des Knaben Roland bei Köllikers. Der früher jahrelang einsam drin wohnende Besitzer, Heinrich Meier-Dellenbach, ist erst vor kurzer Zeit (24. Mai) im 76. Altersjahr gestorben.»

Dass es sich dabei um ein für die lokale Bauhistorie interessantes Haus gehandelt hat, erwähnt Zollinger in seinem Büchlein «Weiach 1271-1971»: «1961: eines der ältesten Gebäude des Dorfes, das kleine Gütchen des erst im Mai vorher verstorbenen sogenannten Weberliheiri in der Chälen wurde das Opfer eines zäuselnden Knaben.» [Zoll72], (vgl. WeiachBlog vom 11. Januar 2011)

Leider verfügt WeiachBlog über keine Nahaufnahme dieses Hauses. Auf alten Postkarten kann aber mindestens erahnt werden, wie das Gebäude ausgesehen hat (Zum Vergrössern Bild anklicken):


Das durch den Brand vernichtete und nicht wiederaufgebaute Haus ist im Zentrum der roten Ellipse zu sehen. Es zeichnet sich durch ein Steildach aus, was ein Hinweis auf sein hohes Alter ist, denn die früher (im 17. und 18. Jahrhundert) vorherrschenden Strohdächer waren steiler als unsere heutigen Ziegeldächer.

Ebenfalls in der Ellipse: links des heute verschwundenen Objekts die landwirtschaftliche Liegenschaft Chälenstrasse 18, die von Max Griesser bewirtschaftet wird, hinter dem Objekt die ehemalige Liegenschaft Marie Meier-Bleuler (Chälenstrasse 16) mit dem charakteristischen Knick in der nordexponierten Dachhälfte.


Quellen
  • Bildausschnitt: Postkarte der Edition Photopol, Thalwil (gelaufen 1929)
  • Zollinger, W.: Gemeinde Weiach. Chronik des Jahres 1961 - S. 15/16. [Original in der Handschriftenabteilung der Zentralbibliothek Zürich. Signatur: G-Ch Weiach 1961].
  • Zoll72: Chronik 1271-1971. Aus der Geschichte der Gemeinde Weiach. Autor: Walter Zollinger - erschienen 1972.
  • GIS Kanton Zürich, Ausschnitt Chälenplatz mit Verzweigung Stockistr./Chälenstrasse.

Keine Kommentare: