Mittwoch, 8. Februar 2006

Nach sieben Jahren wieder ein Turner-Chränzli

Die Ankündigung zur Abendunterhaltung des TV Weiach war völlig unspektakulär. Jedenfalls deutet auf Seite 29 der Februar-Ausgabe der MGW nichts darauf hin, dass seit dem letzten «Chränzli» schon sieben Jahre vergangen sind. Auf diesen interessanten Umstand wies das Neue Bülacher Tagblatt in seiner gestrigen Ausgabe hin.

Ein Lebenszeichen

Dass überhaupt ein solcher Anlass zustande kommt, ist nämlich nicht selbstverständlich. Wie alle Dorfvereine haben auch die Weiacher Turner mit Mitgliederschwund zu kämpfen. «Vor sieben Jahren war in den turnenden Vereinen Weiachs ein personeller Rückgang zu beklagen. Als sich dann gar die Damenriege auflösen musste, konnte lange keine Abendunterhaltung mehr durchgeführt werden», schrieb NBT-Korrespondent Lukas Fehr.

Umso erfreulicher ist dieses Zeichen der Vitalität. Am Samstag, 4. März trugen nicht weniger als fünf Weiacher Formationen zum Erfolg bei: Turnverein und Jugendriege, Männerriege, Frauenturnen und MUKI-Turnen. Verstärkt wurden sie durch eine Gymnastikgruppe des TV Embrach.

Der Präsident des Turnvereins, Urs Schenkel, habe sich über die gelungene Vorstellung gefreut, berichtet Fehr. Dazu dürfte sicher auch beigetragen haben, dass das Chränzli mit 300 Personen gut besucht und die Mehrzweckhalle «Hofwies» fast voll war.

Motto «Traumjob»

Die Besucher hätten «ein farbenfrohes Programm geboten» bekommen. Auch davon war leider in der MGW-Ankündigung nur verschlüsselt die Rede. Oder ist etwa Geldsackschleppen als Dagobert Duck ein «Traumjob»? Unter diesem Motto lief der Abend nämlich.

Die Turndarbietungen begleiteten den Protagonisten «Hans von der Bühne» auf seiner Suche nach dem idealen Beruf. Seine Berufsberater habe er Schritt für Schritt zum Wahnsinn getrieben, schreibt Fehr, und so sei am Ende die Erkenntnis gestanden: «Wer selber keinen Beruf findet, hilft Andern bei der Suche nach einem».

Und natürlich wäre auch dieses Chränzli ohne Tombola nur ein halbes gewesen. Die Preise dürften in dieser Zeit der Euromillions-EUphorie sicher etwas bescheiden gewirkt haben. Aber Weiach ist ja auch nicht Europa.

Quellen

  • Abendunterhaltung TV Weiach; Samstag 4. Februar 2006. In: Mitteilungen für die Gemeinde Weiach (MGW), Februar 2006, S. 29.
  • Fehr, L.: Nach sieben Jahren auf Traumjob-Suche. Gut besuchtes Weiacher Turnerchränzli. In: Neues Bülacher Tagblatt, 7. Februar 2006.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Den Traumjob der etwas anderen Art, habe ich hier gefunden:

http://heuteblog.de/2006/05/22/

Gruss

Andi