Samstag, 11. März 2006

Ein Verkehrsunfall pro Monat auf Gemeindegebiet

Am letzten Mittwoch publizierte das Neue Bülacher Tagblatt die Verkehrsunfallstatistik 2005 für den Kanton Zürich. Erfreulich ist, dass sich im Vergleich zum Vorjahr über alles gesehen weniger Unfälle mit weniger Verletzten und Toten ereignet haben.

Ausgehend von einem Höchststand mit 260 Toten im Jahre 1971, war letztes Jahr mit 47 Toten ein neuer Tiefststand erreicht. Zurückzuführen sei das auf «die enormen Fortschritte, die bei der Verkehrssicherheit erzielt wurden, obwohl der Verkehr in den letzten 35 Jahren massiv zugenommen hat».

In einem Kasten betitelt «Verkehrsunfälle 2005 in den Gemeinden» schreibt Klaus W. Bodenmüller (kwb) über das Zürcher Unterland: «In der Region mussten 2005 insgesamt 2558 Verkehrsunfälle rapportiert werden. Diese hatten 7 Tote und 606 Verletzte zur Folge. Wasterkingen war im Unterland die einzige Gemeinde ohne Verkehrsunfall

Auf Gemeindegebiet von Weiach ereigneten sich 12 Unfälle mit 5 Verletzten. Auf dem Gebiet von Bachs 1 Unfall mit 2 Verletzten, auf Stadler Gebiet 2 Unfälle mit 1 Verletzten. In Neerach wiederum 13 Unfälle mit 1 Verletzten. Zum Vergleich: In Bülach kam es zu 208 (!) Unfällen mit 46 Verletzten und 1 Toten.

Natürlich wird nicht jeder kleine Unfall ohne Verletzungsfolge der Polizei gemeldet (und erscheint daher auch nicht in der Statistik) aber der Trend scheint klar zu sein: In Regionalzentren, wo sich der Verkehr verzahnt und wo es viele Kreuzungen und Autobahnen gibt, da sind auch viele Unfälle zu verzeichnen.

Wo eine Hauptverkehrsachse durchführt, wie durch Weiach die Hauptstrasse Nr. 7 Basel-Winterthur, oder an Neerach vorbei die Kiesumfahrungsstrasse, da gibt es auch mehr Unfälle. Wenn es dagegen in den abgelegenen Landgemeinden zu einem Unfall kommt, dann offenbar oft mit schwereren Folgen.

Quelle
  • sda/kwb: Weniger Tote und weniger Verletzte. Rückgang der Verkehrsunfälle im Kanton Zürich. In: Neues Bülacher Tagblatt, 8. März 2006.

1 Kommentar:

WG(n) hat gesagt…

Heute per Zufall auf die VUSTA 2005 gestossen, die
Statistik der Verkehrsunfälle im Kanton Zürich für das vergangene Jahr. Mit vielen Tabellen, Karten und Kuchendiagrammen.

Alles ok, aber würden Sie das auf der Site der Stadt Zürich suchen?

So abwegig ist das jedoch nicht, wenn man die Liste der Herausgeber ansieht:

- Kantonspolizei Zürich: Verkehrspolizei/Verkehrstechnische Abteilung
- Polizeidepartement der Stadt Zürich: Dienstabteilung Verkehr
- Stadtpolizei Winterthur: Unfallwesen/Statistik