Samstag, 5. November 2005

15. Weiacher Adventskalender

Es ist schon erstaunlich, was in einer kleinen Gemeinde mit knapp unter 1000 Einwohnern so alles los ist in der Vorweihnachtszeit. Hier eine Liste die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt:
  • 5. November: Raclette-Essen der Trachtengruppe Weiach (im Gemeindesaal ab 1800 Uhr)
  • 7. November: Räbeliechtli-Umzug organisiert u.a. durch Primarschule und Kindergarten (Start um 1800 Uhr auf dem Schulhausplatz)
  • 18. November: Suppen-Wähentag des Frauenvereins (ab 1130 im Gemeindesaal)
  • 19. November: Kuchenverkauf der Pfadi Weiach-Kaiserstuhl-Stadel (von Haus zu Haus)
  • 26. November: Adventsverkauf des Frauenvereins (0800-1200 vor dem Gemeindesaal)
  • 26. November: Fondue im Wald, ein Familienanlass der Pfadi Weiach-Kaiserstuhl-Stadel (1930-2300, Waldhütte Hardwald)
  • 2. Dezember: Weiacher Kerzenziehen der Pfadi Weiach-Kaiserstuhl-Stadel (1500-1930 im Gemeindesaal)
  • 2. Dezember: Stubete im Ortsmuseum. Jürg Steigmeier erzählt Märchen und Mythen für Erwachsene (Eintritt 12.-, Vorverkauf im Volg Weiach, 20 Uhr im Ortsmuseum; die politische Gemeinde hat eine Defizitgarantie von 700.- genehmigt)
  • 6. Dezember: "Grittibänzle" (1500-1700 im Spycher)
  • 13. Dezember: Adventsnachmittag des Frauenvereins (im Gemeindesaal)

Nicht vergessen darf man den Weiacher Adventskalender. Schon zum 15. Mal sind nun zwischen 1. und 24. Dezember mit Adventsthemen geschmückte und erleuchtete Fenster zu bewundern, jeden Abend eins mehr. Elf waren Ende Oktober (bei Redaktionsschluss der MGW) bereits vergeben. Bei immerhin acht davon findet am Eröffnungsabend ein Empfang statt.

Wer sich für die Geschichte des Weiacher Adventskalenders und weiterer lokaler und regionaler Bräuche in der Vorweihnachtszeit interessiert, sei auf den Artikel Nr. 49 der Weiacher Geschichte(n) vom Dezember 2003 verwiesen: Von Adventsfenstern und Samichläusen. Weihnachtsbräuche im Wandel der Zeiten.

1 Kommentar:

WG(n) hat gesagt…

Im heutigen Ausgabe des Neuen Bülacher Tagblatts ist eine kulturhistorische Miszelle abgedruckt:Woher kommt eigentlich der Räbeliechtliumzug? Der Bülacher Alt-Stadtpräsident Jakob Menzi gibt eine mögliche Antwort.